• lowcarbliving

Rinderrouladen


Auf jeden Fall ein Sonntagstaugliches Essen. Die einen machen es mit Julienne geschnittenen Gemüse, ich mag es lieber gehackt. Dazu ein leckeres Rotkraut mit Apfel verfeinert, eine leckere Soße und das wars schon.


Zutaten:

2 Rinderschnitzel

100g Karotten

100g Essiggurken

350ml Gemüsebrühe

Senf

1 Schuss Rotwein

Suppengemüse

1 Zwiebel

1 EL Öl

Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Die Rinderschnitzel etwas klopfen, dann salzen und pfeffern. Mit Senf die Oberseite der Schnitzel bestreichen. Nun werden die gehackten Karotten und Essiggurken in die Schnitzel gefüllt. Auf der breiteren Seite der Schnitzel das Gemüse verteilen, die Seiten etwas einklappen und zusammenrollen. Mit einem Faden, Zahnstocher oder kleinen Fleischspießchen fixieren. Sollte noch etwas Gemüse übrig sein, einfach bei der Soße mit garen.

Das Suppengrün und die Zwiebel etwas klein schneiden und erstmal beiseite stellen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel von allen Seiten scharf anbraten. Die Schnitzel herausnehmen und das Gemüse in die Pfanne geben und anschwitzen. Mit einem Schuss Rotwein ablöschen und dann mit der Gemüsebrühe aufgießen.

Das Ganze erst einmal etwas einreduzieren lassen und die angebratenen Schnitzel wieder dazu geben und bei wenig Hitze ca. 1 Stunde garen.

Am Ende wird die Soße gesiebt, damit man eine schöne, klare Soße ohne Gemüsestückchen hat.

Mit Salz und Pfeffer, sowie etwas Senf abschmecken und bei Bedarf mit einem Soßenbinder etwas eindicken.

Die Fixierung der Schnitzel entfernen und anrichten. Bei uns gab es ein schnelles Tiefkühlrotkraut mit einem Apfel verfeinert als Beilage dazu.

Die angegebene Menge ist für 2 Portionen.


Nährwerte p. P. (ohne Rotkraut) 388kcal | 17,7g KH | 47,8g Eiweiß | 16g Fett